Gelassen durch den Alltagsdschungel mit der "Navy Seals-Kampfatmung“ - Martina Pütz - Die Evolutionistin

Gelassen durch den Alltagsdschungel mit der „Navy Seals-Kampfatmung“

Gelassen durch den Alltagsdschungel mit der „Navy Seals-Kampfatmung“

… irgendwie hört sich diese simple Atemtechnik, die jeder Yogafan kennt, so gleich viel stärker an. Und ja, man sagt Elitesoldaten nach, dass sie so in Stresssituationen entspannt und fokussiert bleiben. Ich habe diese Atemtechnik in zwei Varianten kennen gelernt:

1. Einatmen, Luft anhalten, ausatmen, Luft anhalten und dabei jeweils bis vier zählen. Und dann wieder von vorne.
2. Einatmen bis vier zählen. Luft anhalten bis sechs zählen und ausatmen bis acht zählen. Wiederholen.

Mir hat sie auf jeden Fall sehr geholfen, als ich auf dem Weg zu meinem Workshop in die völlig falsche Richtung gelaufen bin. Mit dem Resultat, dass ich erst wenige Minuten vor dem Start – und fast eine Stunde später als geplant – angekommen bin. Obwohl es erstmal keinen Ausweg aus der für mich wirklich stressigen Situation zu geben schien, konnte ich lachen und mit Zuversicht positiv eingestimmt bleiben.