Heartsetting: Der beste Notenschlüssel für die Zukunft - Martina Pütz - Die Evolutionistin

Heartsetting: Der beste Notenschlüssel für die Zukunft

Heartsetting: Der beste Notenschlüssel für die Zukunft

Kurz vor meinem Workshop auf der Xing New Work Session in Wien habe ich ein Spontan-Video zu meinem Thema „Zukunft braucht Haltung: Vom Mindset zum Heartset“ aufgenommen.

Mein Statement für die Konferenz ist:
„New Work ist vor allem eine Haltung, kein Methodenkoffer. Ein gemeinsamer Spirit, Freude am Schaffen, mehr Leichtigkeit und frische Ideen sind der Neben­effekt. Das Ego macht Platz für das „Wir“. Heartsetting ist die Grundlage für das Mindset 2.0 und der Notenschlüssel für Neues. Miteinander. Schaffen.“

Mindset steht für mich vor allem für eine Denkweise, Mentalität oder Weltanschauung, die auf unseren Erfahrungen beruht bzw. durch unsere Erlebnisse geprägt ist. Und ja, auch die Haltung hängt davon ab und das immer mit „gutem“ Grund.

Zu New Work, agilen Arbeitsmethoden, Holokratie & Co gehört ein passendes Mindset. Stimmt! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, wie langwierig es ist (oder bei mir zumindest war), die eigene Haltung grundlegend zu ändern. Dabei geht es viel einfacher, wenn man die richtige Abkürzung nimmt…

Heartset – die Herzenshaltung – ist der wirkliche Notenschlüssel für unser Verhalten. Meine eigene Geschichte und viele Ego-Kämpfe (mit mir selbst und anderen) haben mir letztlich die zwei Schlüssel geschenkt, mit denen für mich alles geöffnet werden kann: Für-Sorge und Wohl-Wollen. Mit diesen beiden Leitsternen als inneren Kompass gelingt das „Wir“ und ich navigiere mit mehr Freude und Erfolg durch mein Leben.

Heartsetter sind die neuen Trendsetter, die als Botschafter und Multiplikatoren anderen die Brücke bauen und dafür sorgen, dass alle den Weg gerne mitgehen. Deshalb: Heartsetting ist der Notenschlüssel für New Work. So entsteht ein gemeinsamer Spirit, der mehr Freude am Schaffen, Leichtigkeit und frische Ideen hervorbringt.