Du hast nach Wind aus den Segeln gesucht - Die Evolutionistin - Martina van der Veer

Wind aus den Segeln nehmen

Wind aus den Segeln nehmen

Eine der größten Hürden im Gespräch sind unsere eigenen Bedenken. Wie oft zerbrechen wir uns den Kopf (und den des Gegenübers gleich mit) und interpretieren, vermuten oder befürchten, was als Reaktion kommen wird. Oder eben auch nicht kommen wird. Warum machen wir es uns nicht leichter, indem wir Bedenken den Grund entziehen? Mit meiner Technik „Wind aus den Segeln nehmen“ gelingt dies selbstverständlich und natürlich.

mehr

Raus aus der Komfortzone: Wie du mutig deine Ideen teilst

Damit das “Wir” gelingt, braucht es mehr als Teambuilding oder New Work-Formate. Häufig projizieren wir unsere eigenen Bedenken in unser Gegenüber und halten uns aus “guten” Gründen zurück. So bleiben deine guten Ideen und Anregungen hinter deiner eigenen Mauer versteckt. Mit der Technik “Wind aus den Segeln nehmen” erhältst du ein einfaches Werkzeug, um mehr Mut zu haben, deine Ansichten und Ideen mit Anderen zu teilen.

mehr

Statt Schlagfertigkeit: Elegant entwaffnen!

Jede/r von uns kennt die Situation, in der wir einer Verbal-Attacke hilflos und sprachlos ausgesetzt waren. Vermutlich hat dein Kopfkino dir später diese Situation in der Endlosschleife vorgespielt und du hast die schlagfertige Reaktion gefunden, nach der du dich in dem Moment gesehnt hast. Dann kommt das “hätte, sollte, könnte, warum habe ich nicht” – selbst zerfleischen… Was für ein Energiefresser! Bringt dir nichts außer schlechter Laune. Was wir stattdessen wirklich brauchen sind ganz andere Fertigkeiten: Mut, Gelassenheit, souveräne Selbst-Führung. Oder eben elegantes Entwaffnen…

mehr

Voll vermasselt… Und dann?

Voll vermasselt… Und dann?

Was tun, wenn auch der zweite erste Eindruck mißglückt ist? Und der dritte auch… Leider bin ich diejenige, die diesen blöden Eindruck bei meinen neuen Nachbarn hinterlassen hat. Normalerweise bin ich feinfühlig genug, um mitzubekommen, wenn ich über das Ziel hinaus schieße. Nicht so in diesem Fall. Etwas hatte sich in meinem Bewertungssystem – dem Königreich des Egos und Rechthabers – aufgehängt.

mehr