Aha statt Ohje in Sydney: Gelassenheit mit Atemmaske

Australien brennt… und ich habe die Auswirkungen deutlich mitbekommen. Mein Reisemotto “Aha statt Ohje” war aber auch hier der beste Wegweiser, ebenso wie mein persönliches Training, mit Gelassenheit im Moment zu sein. Das ist mir bis auf wenige Ausnahmen gut gelungen. Mein Gedankenkarussel hat ein paar Extrarunden gedreht mit Sorgen, was sein oder passieren könnte … Das hat mich ziemlich gestresst, bis ich ein Machtwort für mich selbst gesprochen und das “Was wäre wenn…” gestoppt habe. Das ist Selbst-Führung und Selbstbestimmtheit.

Glamping am Uluru: Statt Komfort hieß es “raus aus der Komfortzone“

Glamping am Uluru: Statt Komfort hieß es “raus aus der Komfortzone“

Einer der Höhepunkte meiner Australienreise war ein dreitägiger Aufenthalt am Uluru (Ayer’s Rock). Der Reiseveranstalter hatte für diesen Teil der Reise ein wenig Abenteuer versprochen: “Glamping” (glamouröses Camping) hieß die verlockende Aussicht. Glamourös geht anders und komfortabel war es auch nicht… “Raus aus der Komfortzone” trifft es eher.

Zukunft braucht Haltung: Meine New Work Session in Wien

Die Zukunft der Arbeit ist der Fokus von New Work SE (früher Xing SE). Das Motto “Mit einer neuen Kultur in eine neue Arbeitswelt” stand im Mittelpunkt der New Work Session in Wien. Für mich war es eine besondere Freude und tolle Erfahrung, mit meinem Workshop “Zukunft gestalten: Vom Mindset zum Heartset” einen wesentlichen Impuls beizutragen. Was ich wirklich besonders fand: Hier wurde New Work gelebt und ein herzlich verbundenes “Wir” geschaffen.

Heartsetting: Der beste Notenschlüssel für die Zukunft

Kurz vor meinem Workshop auf der Xing New Work Session in Wien habe ich ein Spontan-Video zu meinem Thema “Zukunft braucht Haltung: Vom Mindset zum Heartset” aufgenommen. Heartset – die Herzenshaltung – ist der wirkliche Notenschlüssel für unser Verhalten. Meine eigene Geschichte und viele Ego-Kämpfe (mit mir selbst und anderen) haben mir letztlich die zwei Schlüssel geschenkt, mit denen für mich alles geöffnet werden kann.

Trainiere dein “In-Perfekt”: Raus aus der Selbstoptimierungs-Falle

“Nur wenn ich etwas perfekt mache, bekomme ich Anerkennung.” – Kennst du das auch? Dieser weit verbreitete Glaubenssatz ist der Grund für übertriebenen Leistungswillen. Selbstoptimierung geschieht mit Leichtigkeit und Freude, wenn die innere Haltung stimmt. Trainiere deinen Selbstwertschätzungs-Muskel, dann kannst du entspannt wachsen.