Keine Angst mehr vor Verletzlichkeit: Sei durchlässig und nahbar

Keine Angst mehr vor Verletzlichkeit: Sei durchlässig und nahbar

Was bedeutet es für dich, deine Maske(n) abzulegen und in positiver Form verletzlich zu sein? Für mich steckt darin die Qualität von echt, nahbar, berührbar und durchlässig zu sein. Noch ist es so, dass wir Mut brauchen, um uns so zu zeigen und aus einer alten, sozialisierten Form auszubrechen. Wie schade, denn damit machen wir es uns unnötig schwer. Wie dir das einfacher gelingt hörst du in meinem Soundbite.

Heartsetting: Der beste Notenschlüssel für die Zukunft

Kurz vor meinem Workshop auf der Xing New Work Session in Wien habe ich ein Spontan-Video zu meinem Thema “Zukunft braucht Haltung: Vom Mindset zum Heartset” aufgenommen. Heartset – die Herzenshaltung – ist der wirkliche Notenschlüssel für unser Verhalten. Meine eigene Geschichte und viele Ego-Kämpfe (mit mir selbst und anderen) haben mir letztlich die zwei Schlüssel geschenkt, mit denen für mich alles geöffnet werden kann.

Ego-Hacking: Mehr Freiheit mit dem “guten” Grund

Nichts, was du tust, tust du ohne “guten” Grund! Ob das wirklich gut für dich ist, ist eine andere Frage. Jeder von uns hat einen Beweggrund, etwas zu tun oder zu lassen. Wenn du deine persönliche Motivation kennst, hast du das Steuer selbst in der Hand. Dann hast du die Macht (Eigenmacht), selbst zu bestimmen, was jetzt das für dich beste Verhalten ist. Dieses Gefühl von innerer Freiheit und Autonomie kann dir niemand nehmen.

Trainiere dein “In-Perfekt”: Raus aus der Selbstoptimierungs-Falle

“Nur wenn ich etwas perfekt mache, bekomme ich Anerkennung.” – Kennst du das auch? Dieser weit verbreitete Glaubenssatz ist der Grund für übertriebenen Leistungswillen. Selbstoptimierung geschieht mit Leichtigkeit und Freude, wenn die innere Haltung stimmt. Trainiere deinen Selbstwertschätzungs-Muskel, dann kannst du entspannt wachsen.